Mosterei, Lohnmosterei, Eventmosterei, Saftpresse, Saftherstellung

Auch Sie k√∂nnen Ihr Obst und Ihre Fr√ľchte durch uns verarbeiten lassen. Sie erhalten dabei immer Ihr eignes Obst zur√ľck! Auch den Presskuchen. Dabei sind die verschiedensten Modelle m√∂glich, wie z.B.: Ein Teil zu Saft, ein Teil zu Essig, ein Teil zu Wein, ein Teil zu Gelee usw.. Grunds√§tzlich empfehle ich bei Saft die Konservierung durch Tiefk√ľhlen, da dabei die Vitamine am besten geschont werden (au√üer z.B. bei Holunderbeeren und Mahonienbeeren, diese m√ľssen erhitzt werden, da sie ansonsten Brechreiz ausl√∂send wirken). Immer dann, wenn Sie mehr Obst haben als Sie selber gebrauchen k√∂nnen, k√∂nnen Sie den √ľbersch√ľssigen Teil als Saft an die Hamburger Tafel oder sonst jemanden spenden.

Sie k√∂nnen bei der Verarbeitung teilnehmen, auch Ihre Kinder, Gro√üeltern oder weitere Familienmitglieder, Ihre Freunde, Schulklasse, Arbeitskollegen oder wer auch immer. Bei mehr Arbeit kostet das dann leider auch mehr, je nach Absprache. Sie d√ľrfen Ihr Obst mit in den Schredder werfen - Vorsichtig! Sie d√ľrfen Ihr Obst selber pressen, abf√ľllen und oder weiterverarbeiten. Ich bringe Ihnen das auch gern bei, so dass Sie das in Zukunft selber k√∂nnen. Ich verkaufe Ihnen auch gern das notwendige Zubeh√∂r.

Die Verarbeitung der Ernte geschieht bei mir im Laden. Ich mache das, f√ľr Mehrkosten, auch gern bei Ihnen zu Hause, vorausgestzt, dort gibt es gen√ľgend Strom, Wasser und Platz. Zu den Verarbeitungskosten kommen noch die Reinigungskosten der gro√üen Ger√§te (Kernobstschneidemaschine, Presse, Pasteurisierungsanlage umd F√§sser) nach der Verarbeitung (je ‚ā¨ 7,50) hinzu. Um das Volumen (Liter) wiegen zu k√∂nnen f√§llt auch noch eine Oechsleberechnung an (‚ā¨ 5,00). Die Oechslegrade zeigen mir den Zuckergehalt der Frucht und damit das spezifische Gewicht und erm√∂glichen eine sp√§tere Alkoholberechnung.

Die einzelnen Kosten der Herstellung finden Sie unter

  • Herstellungspreise